Einen Leipziger Wahlkreisabgeordneten, dem das Thema „Freiheits- und Einheitsdenkmal“ als Würdigung der Friedlichen Revolution 1989/90 nicht am Herzen liegt, kann es eigentlich nicht geben. So sah das der Verfasser Gunter Weißgerber, so sahen es die Kollegen und Freunde, die er für das Vorhaben gewinnen konnte. Einzelsieger kann es in der Politik nicht geben, im Ergebnis kann alles nur mit immer wieder neu zu gewinnenden Mehrheiten erreicht werden.

In dem Sinne wünscht der Verfasser dem erneuten Anlauf für Leipzig und Berlin neue große und zuverlässige Mehrheiten und eine große gemeinsame glückliche Hand.

Das Freiheits- und Einheitsdenkmal beruht auf dem 1989 millionenfach gewonnenen aufrechten Gang und dem Einverständnis der Siegermächte von 1945 sowie der direkten Nachbarn Deutschlands. Das alles ist ein hohes Gut, welches vor allem auch späteren Generationen in glücklichem Gedächtnis bleiben möge.

Einleitung und Vorwort herunterladen (PDF Dokument)

Große Freiheit 89 – der Beginn der Diskussion über ein Berliner Denkmal der deutschen EinheitGroße Freiheit 89 – der Beginn der Diskussion über ein Berliner Denkmal der deutschen Einheit. „Eine Stadt ohne Denkmäler ist wie eine Wohnung ohne Bilder“. Mit diesen Satz illustrierte der Präsident der Bundesbaudirektion das Anliegen der von ihm mitbegründeten „Initiative Denkmal Deutsche Einheit“.

Kapitel 1 herunterladen (PDF Dokument)

Im Jahr 2007 gibt es einen erneuten Antrag von Bundestagsabgeordneten zur Errichtung eines Freiheits- und Einheits-Denkmals in BerlinIm Jahr 2007 gibt es einen erneuten Antrag von Bundestagsabgeordneten zur Errichtung eines Freiheits- und Einheits-Denkmals in Berlin. Dagegen protestieren Ostdeutsche Bundestagsabgeordnete aus Leipzig und fordern auch in Leipzig als Stadt der Friedlichen Revolution ein Denkmal zu errichten und initiieren einen Änderungsantrag. Dieser Änderungsantrag, der von 75 Parlamentariern unterstützt wird, entfacht eine lange Diskussion und Streit im Bundestag. Ende 2008 wird dann beschlossen, auch ein Denkmal in Leipzig zu bauen.

Kapitel 2 herunterladen (PDF Dokument)

Der Beginn der Debatte zur Umsetzung der Errichtung eines Freiheitsdenkmals in Leipzig erfolgt zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution 2014Der Beginn der Debatte zur Umsetzung der Errichtung eines Freiheitsdenkmals in Leipzig erfolgt zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution 2014. In den nächsten Monaten beginnt ein Internationaler Gestaltungswettbewerb mit Bürgerbeteiligungsforen und Jugendwerkstätten.

Kapitel 3 herunterladen (PDF Dokument)

Das Scheitern der Denkmalsumsetzung in Leipzig und die Beendigung des Wettbewerbsverfahrens.Das Scheitern der Denkmalsumsetzung in Leipzig und die Beendigung des Wettbewerbsverfahrens.

Kapitel 4 herunterladen (PDF Dokument)

Der Neuanlauf für ein neues Verfahren zur Errichtung eines Freiheitsdenkmals in LeipzigDer Neuanlauf für ein neues Verfahren zur Errichtung eines Freiheitsdenkmals in Leipzig.

Kapitel 5 herunterladen (PDF Dokument)